Jubilarfeier der SPD Oberursel

Die Oberurseler SPD traf sich am Samstag, den 4. Mai, im katholischen Gemeindezentrum St. Aureus und Justina in Bommersheim, um ihre Genossinnen und Genossen zu ehren, die dieses Jahr Jubiläum feiern durften. Insgesamt waren 25 Mitglieder des Ortsvereins auszuzeichnen.

Unter den Gästen befanden sich auch die kommende Sozialdezernentin des Hochtaunuskreises, Katrin Hechler, der Kandidat der Oberurseler SPD zur Bundestagswahl, Dr. Hans-Joachim Schabedoth, sowie der Vorsitzende des Kreistags und Landtagskandidat, Manfred Gönsch.
Katrin Hechler und Manfred Gönsch richteten jeweils ein Grußwort an die Versammlung. Katrin Hechler sprach sehr engagiert über ihre Pläne und Aufgaben, die sie sich für ihre Amtszeit vorgenommen hat. „Soziale Sicherheit durchsetzen“ war dabei ihr Leitmotiv. Manfred Gönsch nutzte die Gelegenheit, die Fehler und Versäumnisse der schwarz-gelben Landesregierung vor allem auf dem Justizsektor anzuprangern. Wie alle Genossinnen und Genossen erwartet er eine rot-grüne Regierung in Hessen und entsprechend bessere Verhältnisse.
Danach nahm der Vorsitzende Matthias Fuchs die Ehrungen vor. Die Bandbreite der Mitgliedschaften reichte von zehn Jahren bis hin zu bemerkenswert drei mal 60 Jahre Mitgliedschaft – von Waltraud Kunz, Wolfgang Schmidt und Horst Zimmer. Interessant war dabei, etwas über die verschiedenen Beweggründe der Geehrten, weshalb sie in die SPD eingetreten sind, zu hören.
Bürgermeister Hans-Georg Brum und Prof. Liselotte Bieback-Diel, die für 40 Jahre Treue ausgezeichnet wurden, hielten eine Rückschau auf ihren politischen Werdegang, die Wichtigkeit von Willy Brandt und die soziale Gerechtigkeit und erhielten dafür viel Beifall. Anschließend gab es ein abwechslungsreiches Büffet, das allen vorzüglich geschmeckt hat und man ließ den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen.